Sprachbarrieren

 

Eine neue Sprache zu lernen ist immer eine persönliche Bereicherung, so als ob man eine weitere Persönlichkeit hätte. Wenn man in ein anderes Land auswandert ist, dann ist es meiner Meinung nach ein Muss die betreffende Sprache zu erlernen.language barrier

Die alltäglichsten Dinge können zu einem Problem werden wenn wir die Sprache nicht beherrschen. Wir werden einige Behördengänge tätigen müssen, ein Bankkonto eröffnen, , oder auch nur ein Formular ausfüllen und schon stoßen wir an unsere Grenzen. Der Angestellte versteht wahrscheinlich unsere Sprache nicht und wird uns nicht helfen können.
An den Küstenorten wird es nicht schwierig sein Personen zu finden, die mehrere Sprachen sprechen. Vor allem in Supermärkten, Hotels und anderen touristischen Einrichtungen.  Im Landesinneren werden wir wahrscheinlich nicht soviel Glück haben, vielleicht ziehen wir dann noch in eine Wohnsiedlung (urbanización), wo nur Ausländer wohnen.  Dort werden wir auch keine Möglichkeit haben Spanisch zu sprechen. Wenn wir das Land gewechselt haben, ist es wahrscheinlich deshalb, weil wir einen Wechsel wollten und der fängt mit der Sprache an.

Es ist empfehlenswert bereits Sprachkenntnisse mitzubringen, Sie sollten jedoch spätestens beim definitiven Umzug mit Sprachunterricht anfangen.  Sobald man die Sprachen im auch den ganzen Tag hört, geht es viel schneller mit dem lernen. Es erleichtert die kleinen Dinge des Lebens ungemein. Es ist viel einfacher sich zu integrieren,  zu verstehen was auf den verschieden Schildern steht, die wir tagtäglich sehen.  Wir verstehen, was um uns herum gesprochen wird, und laufen nicht Gefahr in “Ghettos” zu wohnen, wo wir nur unseren eigenen Landsleuten begegnen.

  • http://www.apprendreabloguer.com Julie Marianna David

    One of the difficulties I have experienced is calling someone or answering the phone…