Ausländische Dokumente und ihre Gültigkeit in Spanien<-:es-->Documentos extranjeros y su validez en España

 

Ausländische Dokumente können in Spanien Schwierigkeiten bereiten. Es kann sein, dass ein Dokument, welches von einem ausländischen Notar protokolliert wurde in Spanien nicht anerkannt wird. Das kommt nicht häufig vor, kann aber passieren.

Gültigkeit der verschiedenen Dokumente:

Internationale Standesamturkunden (Registro Civil)
brauchen keine Apostille
• internationale Geburtsurkunde
• internationale Heiratsurkunde
• internationale Sterbeurkunde
brauchen alle keine Übersetzung, da sie mehrsprachig sind.
Notarielle Urkunden

Vollmachtsurkunden, die für folgende Geschäfte gebraucht werden:
•Grundstückskauf/verkauf
•Erbschaftsvollmacht
•Prozessvollmacht
•Gründungsvollmacht für Gesellschaften
Diese müssen mit der Apostille versehen werden

Spanische Notarurkunden
Wenn eine spanische Notarurkunde für das Ausland bestimmt ist, bedarf sie einer Apostille.
Nicht jeder Notar kann ein Dokument mit einer Apostille versehen. Es gibt eine Liste, der

Zusammenfassung
Jedes Spezialgebiet hat seine eigenen Regeln.
Trotz den vorherigen Erklärung, sollte man zur Sicherheit einen Fachmann hinzuziehen.
Wenn die Urkunde nach spanischem Recht von einem ausländischen Notar abgefasst wurde, erhöht dies die Akzeptanz ausländischer Urkunden in Spanien. Auf jeden Fall sollte die Urkunde in spanischer Sprache verfasst.
Dafür muss man einen vereidigten Übersetzer verpflichten